Erinnerungen und mehr …

„Berührbare Erinnerungen!“ 

bottles-314829

Wenn Gefühle und Emotionen zu Materie werden …

Wie anlässlich des Endes eines jeden Jahres fragen wir uns: „Wo ist nur die Zeit geblieben?“ und „Was war es definitiv wert, sich daran noch einmal zu erinnern?“. Blicken wir dann zurück auf das zu Ende gehende Jahr, ziehen wir dabei zumeist das Resümee, wie furchtbar schlimm, beschwerlich, mit Hürden gepflastert, nervenaufreibend, stressig, hektisch und negativ die vergangenen 365 Tage doch wieder einmal waren. In Erinnerung bleibt in der Regel lediglich das, was es nicht mehr wert ist, sich noch einmal daran zu erinnern, vielleicht auch zu reflektieren, noch einmal in Emotionen hinein zu spüren oder etwas aufzugreifen, um es eventuell noch einmal aus einem neuen Blickwinkel zu beleuchten. Einen ganz negativen und fast bitteren Beigeschmack hat für mich dann, zumeist zum Jahresausklang, der Abschluss- Satz: „Na ja, bald haben wir es ja endlich geschafft!“ Was bitte „geschafft“? Arbeiten Sie etwa an 365 Tagen im Jahr im Steinbruch oder ziehen Sie jeden Tag 24 Stunden lang eine schwere Stahlkugel am Fuß hinter sich her? Gibt es in insgesamt 365 Tagen wirklich nichts, woran Sie sich gerne zurückerinnern und sich noch einmal von erlebten Emotionen berühren lassen möchten? Dann war es wirklich für Sie ein verschwendetes Jahr über das man besser nicht mehr nachdenken sollte!

Was wir bei allem Gejammer völlig vergessen, sind all die wunderbaren kleinen und großen Momente, die unsere Seele berührt und unsere innere Sonne zum Strahlen gebracht haben. All die kleinen Erfolge, gemeisterten Lernaufgaben und Herausforderungen, denkwürdigen Ereignisse und berührenden, wertvollen Begegnungen geraten dabei nur allzu leicht in der großen Holzkiste des Vergessens und werden dabei leider völlig entwertet. Das kommende Jahr sollten wir bereits zu Beginn nutzen, positive Erinnerungen zu sammeln und bis zum Jahresende aufzubewahren, um sie noch einmal ganz intensiv und bewusst Revue passieren zu lassen, diese Momente intensiv zu genießen und uns noch einmal selbst zu zeigen, dass es auch ganz viel bemerkenswertes, erinnerungswürdiges und einfach nur schönes gab. Allein unsere intensive und bewusste Rückbesinnung auf diese Augenblicke und unsere Erinnerungen daran zeigt uns, wie selbstverständlich wir bisher in der Vergangenheit oftmals schönes und betrachtenswertes, berührendes und spielerisches, komisches und freudiges, aber auch tiefgehendes und denkwürdiges achtlos und flüchtig haben an uns vorbeiziehen lassen. Gedankenfreie Ablenkung vom wesentlichen und essentiellen, dafür hin zu Ablenkung, Brot und Spiele!

Schade, denn gerade die kleinen und manchmal auch so banalen, kleinen und trivialen Momente bereichern unser Leben so sehr  und lassen auch dann in unserem Herzen die Sonne scheinen, wenn es einmal regnet, schneit und stürmt. Erinnerungen sind wie ein wärmendes und flackerndes Kaminfeuer, das uns freundlich empfängt, wenn wir nachhause kommen und uns Licht schenkt, wenn die Nacht wieder einmal sehr dunkel, einsam und sternenlos erscheint. Um uns noch einmal dieser grandiosen und bemerkenswerten Augenblicke, all die lichten Momente, aber auch eigener großer und kleinerer Erfolge und erbrachter Leistungen bewusst zu werden und uns intensiv an sie zu erinnern, noch einmal in unsere Emotionen hinein zu spüren, rate ich Ihnen zum kommenden Jahresende mit weisem Vorausblick auf das kommende Jahr 2016 zu folgendem.

Kaufen Sie sich ein schönes großes Glas mit Deckel, das Sie zu Ihrem ganz persönlichen Schatzkästlein werden lassen. Schreiben Sie jedes Mal das, was Sie tief emotional berührt, Sie besonders glücklich gemacht oder inspiriert hat, auf einen kleinen Zettel. Falten Sie diesen Zettel und legen Sie ihn sorgsam in das Deckelglas. Sammeln und konservieren Sie auf diese Weise all Ihre besonders schönen und positiven Erinnerungen in Form der beschriebenen Zettelchen in diesem Glas. Zum Ende des Jahres 2016, sinnigerweise vielleicht genau an dem Tag der Jahreswende, leeren Sie ganz in Ruhe und ungestört das nun sicherlich schon bis obenhin volle Glas und nehmen noch einmal jedes Zettelchen in Ihre Hand, entfalten Sie es und lesen und genießen Sie noch einmal all das, was das Jahr 2016 für Sie so bemerkenswert, schön, intensiv, bewusst und einfach nur wunderbar und enzigartig gemacht hat. Sie werden dabei feststellen: Es war wirklich kein einfaches Jahr, wir sind extrem gefordert worden und mit Sicherheit ausnahmslos alle über unsere Grenzen gegangen, aber es war auch wieder ein Jahr voller wunderbarer Momente, intensiver Ereignisse und unerwarteter Begegnungen, die es definitiv wert sind, sie in bester und nachhaltiger Erinnerung zu behalten!

An was ich mich zum Ende dieses Jahres erinnern möchte? Zum Beispiel an all die Menschen, die mir in 365 Tagen auf meinem Weg begegnet sind. Manche sehr laut und ungestüm, andere hingegen sehr leise, fast unbemerkt und doch deutlich in ihrer Präsenz und Intensität wahrnehmbar. Ich möchte mich an all die Momente erinnern, die mein Leben so sehr bereichert haben, und es freundlich, sonnig, staunend und interessant gemacht, aber die mich manches Mal auch traurig, erschüttert und zuweilen auch nachhaltig berührt haben. Jedes Lebewesen, ob groß oder manches Mal auch ganz klein und unscheinbar, und jeder einzelne Moment, der mein Leben einzigartig, achtsam und bemerkenswert gemacht hat, jeder Augenblick und jede Begegnung ist es wert, sich bewusst daran zu erinnern und dafür aus tiefstem Herzen „Danke, dass Du mir begegnet bist!“ zu sagen!

 

Herzlichst

Jutta A. Lotz- Hentschel

Praxis „Ansavita“

 

 

 

Schlagwörter: , , , ,

About juttalotzhentschel

Jutta Lotz- Hentschel Schriftstellerin & Autorin Autoren- Kollektiv "WortKUNST"

One response to “Erinnerungen und mehr …”

  1. julinero says :

    Eine Wahnsinns- Idee. Vielen Dank dafür !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: