Tag Archive | EU

DSG… What?!!!

E U  –  D S G V O !!!

Das bitte was ?

Nachdem das EU- Bürokratie- Monster bereits seit langem den Durchmesser von Tomaten und Äpfeln, die Länge von Gurken, die Krümmung von Bananen oder die Norm- Grösse für Kondome ( Die gibt´s tatsächlich unter der Bezeichnung: Norm EN ISO 4074) regelt und vor allem reguliert, werden wir ab dem 25. Mai 2018 mit dem nächsten EU- Schwachsinn, der bereits seit 2016 in Arbeit ist, in punkto weitgehend sinnentleerter Verordnungen, Regelungen und Gesetze zwangsbeglückt: Die EU- DSGVO oder etwas sperriger die europäische Datenschutz- Grundverordnung!

Mittels der DSGVO soll im Zuge einer verschärften Daten- Informationspflicht – ich möchte das ganze gerne etwas simplifizierter ausdrücken – auch dem allerletzten Deppen haarklein erklärt und auf eventuell drohende Konsequenzen hingewiesen werden, auf was er sich anlässlich des Besuches auf einer Website, dem Drücken des „Folgen- Buttons“ auf einer Seite, dem Zustimmen von Cookies oder gar dem Abonnement eines Newsletters (Offensichtlich ganz gefährlich und risikobehaftet, wenn nicht sogar tödlich!) einlässt. Das ganze könnte man auch lässig unter dem mittlerweile üblichen „EU- betreutes Denken“ einordnen!

Wiehern bis der Arzt kommt …

„Das „Neuland“ Internet!“

Überdenkt man freilich noch einmal kritisch und etwas wertfrei, was mir persönlich mittlerweile nur noch unter Einsatz aller mir zur Verfügung stehenden Ressourcen wie extra- dunkle Sonnenbrille und überdimensionierte geistige Scheuklappen gelingt, die denkwürdige Aussage unser aller deutschen Kandesbunz, äh ´tschuldigung, Bundeskanzlerin im September 2013 anlässlich einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Barack Obama auf die Frage nach dem Überwachungsprogramm Prism „Das Internet ist für uns alle Neuland!“ und schenkt man dieser Aussage, die ich persönlich unter der Rubrik „Euren gequirltem geistigen Dünnschiss gebt uns auch heute wieder!“ einordne, Glauben, scheint die DSGVO nicht nur mehr als gerechtfertigt, sondern für den durch EU- Bürokraten betreuten europaweiten Kindergarten sogar dringend empfehlenswert. Also bitte nicht dauernd meckern und nörgeln; seien wir lieber den vielen umsichtigen EU- Bürokraten und beauftragten „unabhängigen Experten“ dankbar, dass sie sich für uns als Verbraucher so aufopferungsvoll und selbstlos um solch immens wichtige Belange sorgen und kümmern und uns vor dem schlimmst Anzunehmenden bewahren! (Satire hiermit OFF!)

Grundsätzlich mag durchaus für eine Frau Dr. Merkel das Internet Neuland bedeuten, wenn man wie sie, über eine Heerschar von willfährigen und  obrigkeitsbesoffenen Domestiken verfügt, die bereitwillig derlei triviales Ungemach von einem fernhalten und wohldosierte Internet- News für das gemeine Plebs veröffentlichen. Dem widerspricht hingegen das permanente und ausdauernde Schwadronieren der Bundeskanzlerin über das Global- Player- Thema „Digitalisierung“, was durchaus beweisen würde, dass man zu allem wohl eine Meinung haben kann ohne jedoch davon wirklich Ahnung zu haben!

Nachdem ich definitiv nicht glaube, dass ein jeder Web- User zukünftig geneigt sein wird, erst einmal akribisch die ellenlangen Datenschutzrichtlinien einer besuchten Seite durchzulesen und diese dann auf Rechtssicherheit zu prüfen, um danach eventuell ernüchtert die virtuelle Flucht ins weite Web- Nirvana zu ergreifen, schützt meines Erachtens weder ein Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens, noch solch ein erneuter bürokratischer EU- Schwachsinn wie die DSGVO, sondern einzig und allein das Zuschalten der Gehirnfunktion plus einer gesunden Portion Skepsis, Kritikfähigkeit und Misstrauen vor drohendem grösserem Unbill! Da in Bezug auf immense Blödheit und ein gerütteltes Mass an Naivität weder Gesetze, noch Verordnungen und schon garnicht ein DSGVO das Allheilmittel sind, steht hier ausnahmslos ein jeder Web- User in der Selbstverantwortung und vor der Entscheidung, wie viele persönliche Daten er von sich preisgibt, was er bloggt und postet und vor allen Dingen, wo er im Netz aktiv ist.

Sehe ich teilweise in Seiten auf Facebook oder in private Blogs und finde dabei Fotos von Kleinkindern, geschminkt und gekleidet wie Barbie- Püppchen, halb- bis vollständig nackt am Strand im Familienurlaub, und die neuesten Fotos vom trendy Baby- Casting- Shooting inklusive Mini- Modenschau, veröffentlicht von Mamis und Papis, die sich vor lauter Stolz kaum noch einkriegen, und lese dann, wie empört die Eltern der lieben Kleinen dann doch sind, wenn diese Fotos von unbekannten Dritten in einschlägigen Pädophilen- Foren, besonders gerne im Darknet, nicht nur veröffentlicht, sondern gerne auch gegen Bares gehandelt werden, stelle ich fest, dass es definitiv nicht an einem rundum betreuenden und All- inklusive- EU- DSGVO fehlt, sondern eindeutig an klarem Verstand und einem offensichtlich eklatanten Mangel an Verantwortung!Klartext: Es fehlt eindeutig an Hirn!

Sehr gut kommen im übrigen auch immer wieder einschlägige Posts in Facebook und Blogs an, bei denen die allerneuesten Urlaubsbilder vom Strand in Malle gepostet werden, gerne garniert mit dem Zusatz „Heute hat´s bei uns 30 Grad und das Wasser ist super!“. Dass es so etwas wie die veröffentlichte vollständige Anschrift, am besten gleich der Einfachheit halber noch mit Wegbeschreibung per Google Maps, im Impressum gibt, wird dabei nur allzu gerne vergessen. Man könnte auch gleich für jeden hochinteressierten und ambitionierten Einbrecher dazu schreiben „Schlüssel liegt wie üblich unter der Fussmatte! Aber bitte nur tagsüber Besuch, dann kriegt das so gut wie keiner mit. Die Nachbarn wissen nämlich, dass wir zur Zeit auf Mallorca am Strand liegen und noch 14 Tage dort Urlaub machen. Wäre also ganz doof, wenn abends das Licht bei uns brennt!“ Arg blöder geht´s nun wirklich nicht, gell?!!!

Aber nun noch einmal zurück zum Thema: Dem EU- DSGVO! Da wir unseren Lesern diesen virtuellen Rattenschwanz an Informationen innerhalb eines Blogbeitrages nicht zumuten möchten, finden Sie, respektive Interessierte (… und natürlich auch die diversen Abmahnanwälte, die bereits in freudiger Erwartung mit den Hufen in den Startlöchern scharren und den 25.Mai 2018 herbeisehnen, um all diejenigen, die noch keine Datenschutzrichtlinien nach DSGVO in ihrer Website vorweisen können, abzumahnen und zu verklagen!) den Link zu den Datenschutzrichtlinien nach der neuen DSGVO am Ende eines jeden Beitrages oder alternativ selbstverständlich auf der Startseite unseres Blogs unterhalb des Impressums.

Wer also wissen möchte, was datenrechtlich bei uns möglichweise, eventuell und vielleicht so überaus gefährliches und konspiratives abläuft: Mit nur einem Klick sind Sie bei unseren Datenschutzrichtlinien nach EU- DSGVO und dann heisst es „Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!“

 

Herzlichst

Jutta Lotz- Hentschel